Top 10 similar words or synonyms for auges

beiden    0.980286

enzyklopädien    0.979698

ciliaris    0.977167

unterschiedlich    0.977061

blickrichtung    0.976537

muskels    0.976437

schreiben    0.976372

liegt    0.975975

weibliche    0.975939

maße    0.975460

Top 30 analogous words or synonyms for auges

Article Example
Operacione syri Die refraktive Chirurgie versucht Fehler in der Refraktion (Brechung) des Auges zu korrigieren (zu den Methodendetails siehe refraktive Chirurgie). Folgende Methoden werden/wurden angewandt:
Muskujt e syve Zur Unterscheidung tatsächlicher Augenmuskellähmungen von mechanisch oder fibrotisch bedingten Bewegungseinschränkungen (Pseudoparesen) verwendet man den sogenannten Traktionstest (auch: "Pinzettenzugtest"), ein Verfahren zur Prüfung der "passiven" Beweglichkeit des Auges.
Muskujt e syve Der "Musculus ciliaris" ist Teil des Ziliarkörpers und dient der dynamischen Anpassung (Akkommodation) des Auges an verschiedene Objektentfernungen. Er besteht aus zwei unterschiedlich verlaufenden Anteilen, die durch den "Müllerschen Muskel" mit seinen ringförmigen Fasern und den "Brückschen Muskel" mit meridional gerichteten Fasern repräsentiert werden. Der Müllersche Muskel wird durch parasympathische Fasern des Nervus oculomotorius innerviert und bewirkt die Nahakkommodation, während der sympathisch versorgte Brücksche Muskel einen geringen Beitrag zur Ferneinstellung des Auges leistet (Doppelinnervation).
Muskujt e syve Die inneren Augenmuskeln bestehen aus glatter Muskulatur und werden vom vegetativen Nervensystem gesteuert. Sie dienen zum einen der Größenänderung der Pupille (Adaptation), zum anderen der Regulierung der Brechkraft des Auges.
Muskujt e syve In einem komplexen Zusammenspiel führen die äußeren Augenmuskeln sämtliche Drehbewegungen der Augen in alle Richtungen aus und sorgen dafür, dass sich die Stellung der Augen zueinander in einem stabilen Gleichgewicht befindet. Die Kräfte, die dabei am Auge angreifen, lassen sich mit dem mechanischen Wirkungsprinzip von Hebel und Rolle vergleichen. Muskelursprung und -ansatz, die zusammen die "Zugrichtung" bestimmen, ergeben gemeinsam mit dem Drehpunkt des Auges, der bei einem Normalsichtigen ungefähr 13,5 Millimeter hinter dem Hornhautscheitel etwa auf der Gesichtslinie (gedachte Gerade zwischen Fixierobjekt und Foveola) liegt, die sogenannte "Muskelebene". Da die Zugrichtung eines Muskels in Abhängigkeit von der aktuellen Blickrichtung bzw. Stellung des Auges unterschiedlich sein kann, verändert sich auch die Muskelebene. Jede Drehbewegung erfolgt dabei um eine Drehachse, die senkrecht zur Muskelebene durch den Drehpunkt des Auges verläuft.