Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für yj

yh    0.758503

marineversion    0.740576

exportversion    0.736939

yp    0.733842

yt    0.733059

mkii    0.720701

mki    0.719151

rocketdyne    0.706741

schkwal    0.702266

nfh    0.699476

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für yj

Article Example
YJ YJ als Unterscheidungszeichen auf Kfz-Kennzeichen:
YJ Die Abkürzung YJ steht für:
YJ-1 Über den Ursprung der YJ-1 gibt es widersprüchliche Informationen. Zum einen nimmt man an, dass der Entwurf der YJ-1 auf der französischen Exocet beruht. Dies erscheint durchaus plausibel, da die YJ-1 äußerlich stark der Exocet ähnelt. Ebenso versuchte die Volksrepublik China Mitte der 1970er-Jahre, Exocet-Seezielflugkörper in Frankreich und bei Exportkunden zu beschaffen. Zumindest im Fall von Frankreich kam kein Erwerb zustande, da China die Exocet als zu teuer erachtete. Andere Quellen nehmen an, dass die YJ-1 ein kompletter Eigenentwurf aus der Volksrepublik China ist. Die Entwicklung unter der heimischen Bezeichnung YJ-1 begann vermutlich 1976 und wurde erstmals wurde vom Westen 1984 beobachtet. Im Jahr 1986 wurde sie in der Pariser Luftfahrtschau unter der Bezeichnung C-801 "Eagle Strike" offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Waffe auch auf dem Exportmarkt angeboten. Mit der Installation der ersten Lenkwaffen auf Schiffen der Marine der Volksrepublik China wurde im Jahr 1987 Initial Operating Capability erreicht. Basierend auf der YJ-1 entstand in den darauffolgenden Jahren eine ganze Familie von Seezielflugkörpern. So entstand später die Ausführung "YJ-2", die von einem Turbojet-Triebwerk angetrieben wird und eine deutlich größere Reichweite von 120 km aufweist. Entwicklung der YJ-2 begann vermutlich Mitte der 1980er-Jahre. Als Basis diente der sich zu dieser Zeit in der Testphase befindende YJ-1-Seezielflugkörper. Zu diesem Zweck ersetzte man den Feststoff-Raketentriebwerk der YJ-1 durch ein um 66 cm verlängertes Rumpfsegment. In diesem wurden ein Turbojet-Triebwerk sowie das zugehörige Flugbenzin untergebracht. Die ersten Ausführungen verwendeten einen Nachbau eines Turbojet-Triebwerkes, der auf dem einer geborgenen "BQM-34 Firebee"-Aufklärungsdrohne der USA beruhte. Bei späteren Ausführungen kommt eine Kopie des "TRI-60-2"-Turbojet zum Einsatz. Dieses aus Frankreich stammende Triebwerk wird mittels Reverse-Engineering in China nachgebaut. Noch während der andauernden Entwicklungsarbeiten wurde die YJ-2 im Jahr 1988 der Öffentlichkeit vorgestellt. Auch wurde sie ab diesem Zeitpunkt auf dem Exportmarkt angeboten. Die Flugtests fanden vermutlich zwischen 1994 und 1995 statt. Die "Initial Operating Capability" wurde vermutlich im November 1995 erreicht. Im selben Jahr wurde die YJ-2 auch im Iran beobachtet. Wenig später, 1997, wurde die YJ-2 auf Zerstörerern der Luhai-Klasse (Typ 051B) der Marine der Volksrepublik China beobachtet.
YJ-1 Für die YJ-1 und ihre Weiterentwicklungen existieren eine große Anzahl an Bezeichnungen und Abkürzungen.
YJ-6 Die YJ-6 (auch C-601; NATO-Codename CAS-1 Kraken) ist eine chinesische Anti-Schiff-Rakete, deren Entwicklung im Jahr 1975 begonnen wurde. Sie ist eine Variante der HY-2, die wiederum auf der sowjetischen P-15 „Termit“ (SS-N-2 „Styx“) basiert. Die ersten Versuchsstarts fanden 1984 statt; noch im selben Jahr wurde die Produktion der Rakete aufgenommen, sodass sie 1985 in Dienst gestellt werden konnte.
YJ-6 Bei der YJ-61 (C-611) handelt es sich um eine verbesserte YJ-6, bei der ein anderer Treibstoff sowie ein verbesserter Raketenmotor verwendet wird. Dadurch erhöht sich die Reichweite auf etwa 186 bis 200 Kilometer.
YJ-1 Die landgebundenen Ausführungen der YJ-1/2 dienen zur Küstenverteidigung und sind auf Lastkraftwagen installiert. Jeweils zwei bis drei Startkanister sind auf einem Fahrzeug untergebracht. Eine typische Batterie besteht aus vier Startfahrzeugen mit YJ-1-Lenkwaffen, einem Fahrzeug mit dem Feuerleitradar sowie einem weiteren Fahrzeug mit einem Generator zur Energieversorgung der Batterie. Wie bei der schiffsbasierten Ausführung werden die Lenkwaffen mittels des Feststoffboosters aus den Startkanistern gestartet. Der Flugverlauf erfolgt analog der schiffsbasierten Ausführung.
YJ-83 Sie ist eine chinesische Eigenentwicklung, die von einer Vielzahl von Kriegsschiffen, aber auch von Flugzeugen aus wie den Modellen Xian JH-7 und Xian H-6 gestartet werden kann. Exportiert wird die Waffe unter der Bezeichnung C-802.
YJ-83 Neben China wird die YJ-83 von Myanmar, vom Jemen und von Algerien eingesetzt.
YJ-1 Die YJ-1 ist ein Seezielflugkörper aus der Volksrepublik China. Die Exportbezeichnung lautet C-801 Eagle Strike. In ihrem Herkunftsland wird sie auch Yingji 1 oder 鹰击1 bezeichnet. Im Westen trägt sie den NATO-Codenamen CSS-N-4 Sardine. Die YJ-1 bildet die Basis einer ganzen Familie von Lenkwaffen. So entstand in den 1980er-Jahren die Ausführung YJ-2 (Yingji 2). Diese Ausführung bekam von der NATO die Bezeichnung CSS-N-8 Saccade. Die Exportbezeichnung dieser Ausführung lautet C-802. Die Lenkwaffen können von Schiffen, U-Booten, Fahrzeugen, Hubschraubern und Flugzeugen eingesetzt werden.