Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für vespasians

trajans    0.848553

domitians    0.840955

caracallas    0.820817

neros    0.812601

justinians    0.804182

hadrians    0.786988

sullas    0.785292

valentinians    0.783872

carinus    0.777691

caligulas    0.774656

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für vespasians

Article Example
Reichshauptstadt Unter den Kaisern wurde die Stadt weiter ausgebaut und erreichte während der Regentschaft Kaiser Vespasians die 2-Millionen-Grenze.
Iunia Calvina Als eine der wenigen Nachkommen des Augustus lebte sie noch 79, im letzten Regierungsjahr Vespasians. Ihr genaues Todesdatum ist unbekannt.
Vespasian Die wichtigsten Quellen zum Leben Vespasians sind Suetons Biografie über Vespasian und Cassius Dios Geschichtswerk, die die Zeit vom Jüdischen Aufstand bis zu Vespasians Tod behandeln, sowie die erhalten gebliebenen Inschriften und Münzen. Für die Anfangszeit der Herrschaft wichtig sind die erhaltenen Partien der "Historien" des Tacitus und der "Jüdische Krieg" des Flavius Josephus.
Bataveraufstand Nach dem Sieg Vespasians in Italien Ende Oktober standen endlich genug Truppen zur Verfügung, um den Bataveraufstand niederzuschlagen. Sie wurden von Quintus Petilius Cerialis geführt, einem Vertrauten und wahrscheinlich Schwiegersohn Vespasians. Petilius Cerialis hatte bereits in Britannien bei der Niederschlagung des Boudicca-Aufstandes militärische Erfahrung gesammelt und hatte Vespasian in den Kämpfen in Italien unterstützt.
Titus Flavius Sabinus (Konsul 82) Titus Flavius Sabinus war ein römischer Politiker und Senator und als Großneffe Vespasians und Schwiegersohn des Titus Angehöriger des flavischen Kaiserhauses.
Gaius Helvidius Priscus Gaius Helvidius Priscus († um 75) war ein stoischer Philosoph und Politiker, der von der Regierungszeit des römischen Kaisers Claudius bis zu jener Vespasians hohe Ämter ausübte.
Titus Beim Tod Vespasians am 23. Juni 79 konnte Titus seinem Vater ohne erkennbare Widerstände im Amt folgen. Vespasian hatte ihm bereits umfassende Kompetenzen verliehen und ihn damit auf die Nachfolge vorbereitet. Gerüchte, nach denen Titus seinen Vater vergiften ließ, werden in der Forschung meist als unglaubwürdig angesehen. Noch in der Woche des Todes Vespasians erschienen Münzen, auf denen Titus mit dem Titel Augustus und "pontifex maximus" auftrat. Wenige Monate später erhielt er den Ehrentitel "pater patriae". Die Politik seines Vaters führte Titus fort.
Legio III Cyrenaica Im Vierkaiserjahr 69 unterstützte die Legion Vespasians Thronanspruch und sandte eine "vexillatio milliaria" unter ihrem "praefectus exercitus" zu dessen Sohn Titus nach Iudaea. Dort zeichnete sich diese Teileinheit bei der Belagerung und Eroberung Jerusalems aus.
Titus Kontrovers wird in der Forschung beurteilt, ob die zahlreichen Ehrungen des Titus ihn als Mitregenten Vespasians ausweisen oder er seinem Vater klar untergeordnet war. Bei klarer Unterordnung hätten die Ehrungen nur die Nachfolge vorbereitet.
Triboker Die "Triboker" schickten Kämpfer zu Iulius Classicus, Anführer der Treverer und römischer Usurpator im späten 1. Jahrhundert, der die Gründung eines gallischen Imperiums durchsetzen wollte. Nach wenigen Monaten wurde dieser Aufstand gegen Rom durch Vespasians Feldherrn Petilius Cerialis niedergeschlagen.