Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für uri

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für uri

Article Example
Nationalratswahlkreis Uri Während der Majorz-Ära war im amtlichen Gebrauch eine über die gesamte Schweiz angewendete fortlaufende Nummerierung üblich, geordnet nach der Reihenfolge der Kantone in der schweizerischen Bundesverfassung. Der Wahlkreis Uri trug ab 1851 die Nummer 14, ab 1872 die Nummer 15 und ab 1911 die Nummer 16; seit 1919 entfällt die Nummerierung.
Nationalratswahlkreis Uri Aufgrund der Bevölkerungsentwicklung stand dem Wahlkreis Uri stets 1 Sitz zur Verfügung.
Uri Zohar Nach einem Treffen mit dem aus Berlin gebürtigen Rabbiner Jizchak Shlomo Zilberman (1929–2001) änderte er um das Jahr 1977 seinen Lebensstil und trat zunächst in einer Fernsehshow mit Kippa auf. Von einem Vertreter des säkularen Judentums wurde er zu einem Sprecher der charedischen Bewegung. Bei der Knessetwahl 1992 drehte er eine Fernsehwerbung für die Schas-Partei.
Schlossberg (Uri) Knapp zwei Kilometer in südlicher Richtung befindet sich das hohe Gross Spannort.
Uri-Partei Eine Untersuchung, von Präsident Roh am 15. August 2004 initiiert, dem 56. Jahrestag der Unabhängigkeit von Japan, war ein Teil einer nationalen Kampagne, um weitere Aufklärung in die Aktivitäten der Personen zu bringen, welche mit Japan bei pro-japanisch-politischen Themen zusammen arbeiteten. Am 19. August 2004 geriet dadurch die Partei in eine Affäre, da durch die Nationale Untersuchungskommission enthüllt wurde, dass der Vater des damaligen Vorsitzenden Shin Gi-nam () während der Kolonialzeit für die japanische Militärpolizei gearbeitet hatte. Ironischerweise wurde die Kampagne von Shin und der Uri-Partei befürwortet.
Uri-Partei Die Popularität der Partei verschlechterte sich weiter durch interne Konflikte und Skandale um den Präsidenten, der zugab, sich „inkompetent“ und „nicht geeignet“ für das oberste Regierungsamt zu fühlen. Seit der Parlamentswahl 2004 ist es der Uri-Partei nicht mehr gelungen einen einzigen Sitz in den Kommunalwahlen zu erlangen. Im August 2005 musste die Partei schließlich die Mehrheit im Parlament abgeben. Auch 2006 folgten erhebliche Niederlagen, was im Mai des Jahres, nachdem die GNP 13 der 16 Provinzen gewinnen konnte, zum Rücktritt des Vorsitzenden Chung Dong-young () führte, der sich für die „selbstgerechte Einstellung und Unangemessenheit“ der Partei entschuldigte. Die Partei verlor sogar in Matropolitan City Daejeon (), eine Stadt, die lange Zeit als Uri-Hochburg betrachtet wurde.
Uri Mayer 1968 erhielt er ein Damrosch-Stipendium und studierte bis 1970 an der Juilliard School of Music Dirigieren bei Jean Morel und Viola bei Walter Trampler. Daneben dirigierte er die "New York Youth Symphony", trat mit dem New York Philharmonic Orchestra auf und war erster Violist des American Symphony Orchestra unter Leopold Stokowski, der ihm 1970 eine Assistentenstelle anbot.
Uri Mayer Von 1981 bis 1995 war Mayer musikalischer Leiter des Edmonton Symphony Orchestra, mit dem er zahlreiche Aufnahmen für die CBC einspielte, u.a. mit Werken von Malcolm Forsyth und Oskar Morawetz. Daneben war er 1986-88 musikalischer Direktor des "Rice University Orchestra" in Houston und von 1988 bis 1994 Chefdirigent des Orchestra London Canada.
Uri Milstein Milstein wurde 1940 als Sohn russischer Einwanderer in Tel Aviv geboren. Seine Eltern waren in den 1930er Jahren am Aufbau des Kibbuz Afikim am Jordangraben beteiligt. Der Vater diente im Zweiten Weltkrieg als Freiwilliger in der British Army; die Mutter war Erzieherin. Milstein trat nach dem Abitur in Tel Aviv 1958 in die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte ein. Er diente in der Kommandoeinheit Battalion 890 der Fallschirmjäger-Brigade, für die er später als Militärhistoriker tätig wurde, und nahm als Sanitäter u.a. am Sechstagekrieg (1967) und am Jom-Kippur-Krieg (1973) teil. Nach seiner Kritik 1974 am Battle Of Chinese Farm wurde er seiner Tätigkeit entbunden. Im Reservedienst war er dann als Militärhistoriker für die Israelischen Luftstreitkräfte tätig.
Uri Milstein Er ist dem konservativen Parteienbündnis Likud nahestehend und pflegte enge Beziehungen zum ehemaligen General und Ministerpräsidenten Ariel Scharon. Einer seiner Gegenspieler ist der Militärhistoriker Meir Pa’il.