Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für trauffassade

bridereix    0.834990

mtdps    0.834543

bantouzelle    0.833352

schmuckgesims    0.827409

gayanae    0.827399

darnac    0.826377

sarthoise    0.825535

furud    0.823405

kapellenstein    0.822521

gtuc    0.821223

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für trauffassade

Article Example
Haus Dreyer Das zweigeschossige, in Fachwerkbauweise auf einem Sockelgeschoss aus Ziegeln ausgeführte Wohnhaus mit Satteldach wurde als Bauernhaus gebaut. Der Hauseingang, der mit einem Oberlicht versehen war, befand sich mittig an der Trauffassade und war über drei Stufen erreichbar. Der Ursprungsbau reichte nur bis zu dem Feld rechts des Eingangs, die drei Felder östlich davon waren ein späterer Anbau.
Gertraudtenstraße 1 (Cottbus) Das Pfarrhaus wurde zwischen 1712 und 1718 an die Stelle des baufälligen Wohnhauses des Inspektors der Oberkirche Johann Wittscheibe errichtet. Die Vorderfront und Giebel wurden bereits 1746 oder 1747 massiv erneuert und verputzt. Weitere eingreifende Reparaturen wurden 1786-88 durch den Landbaumeister Noack durchgeführt. 1845 begannen dann Instandsetzungsarbeiten am Gebäude durch Friedrich Wilhelm Kahle. Auch die nördliche Hälfte der Hinterfront, die Wand und Deckenputze wurden erneuert. Die Trauffassade wird durch Lisenen sowie Mittelrisalit und Eingang symmetrisch gegliedert. An der Nordseite befindet sich ein Spitzbogenfries. Die Rückseite ist glatt verputzt, an der Mittelachse befindet sich ein schmaler Verandavorbau aus Fachwerk aus dem Jahr 1932.
Wichernhaus (Cottbus) Bei dem Gebäude in der Mühlenstraße 31 handelt es sich um einen zweigeschossigen Eckbau unter einem einseitigen Krüppelwalmdach. Das Erdgeschoss hat eine vierachsige Trauffassade mit Putzquaderung. Das Portal wird von Halbsäulen aus Stuck gerahmt und von einer Gesimsverdachung mit Voluten abgeschlossen. Die Giebelseite zur Gertraudtenstraße ist fünfachsig. Im Giebel befinden sich zwei halbrunde Fenster. An beiden Straßenseiten werden die Geschosse des Gebäudes durch Gurtgesimse getrennt. An der Decke im Eingangsflur befinden sich Rosetten und Stuckprofilleisten. Die Treppe mit dem schlanken Balusterstammt noch aus der Bauzeit des Hauses. Aus verschiedenen Bauzeiten sind die Kelleranlagen, die sich in zwei Ebenen befinden. Dazu gehört ein zwei Meter hoher tonnengewölbter Rechteckraum spätmittelalterlichen Ursprungs. Der südliche Abschnitt des Seitenflügels ist dreiachsig. In seinem Satteldach befindet sich eine Fledermausgaube. Daran schließt ein achtachsiger Abschnitt des Seitenflügels an. Er wurde 1979/80 umgebaut, aufgestockt und bekam eine vollständig neue Fassadengliederung. Nur an den Kellerfenstern ist noch die Einbeziehung älterer Bauteile zu sehen.