Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für stadtbrände

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für stadtbrände

Article Example
Römische Stadtbrände Im Jahr 36 kam es zu einer schweren Feuersbrunst, wobei der Circus Maximus und ein Teil des Aventin niederbrannte. Auch das Haus des Claudius brannte ab. Zur Abschätzung der Brandschäden wurde eine Kommission aus vier Enkelschwiegersöhnen des Kaisers Tiberius eingesetzt, zu der auch Publius Petronius hinzugezogen wurde.
Römische Stadtbrände Als "dies ater" („schwarzer Tag“) blieb den Römern über Jahrhunderte die Eroberung durch die Gallier am 18. Juli 390 (oder 389 oder 387) v. Chr. in Erinnerung. Hierbei wurde auch ein großer Teil der Stadt niedergebrannt.
Römische Stadtbrände Der bekannteste römische Stadtbrand ist der Brand von 64 n. Chr., bei dem von den 14 Stadtbezirken Roms drei völlig zerstört wurden, in sieben Bezirken nur noch wenige halbverbrannte Trümmer standen und lediglich vier Bezirke unversehrt blieben. Der Brand wurde schon sehr früh Nero angelastet, der diesen Verdacht auf die Christen umlenkte und so die erste Christenverfolgung einleitete.
Römische Stadtbrände In der Antike kam es in Rom immer wieder zu gefährlichen Bränden, kleinere Feuer waren an der Tagesordnung. Der größte Brand, der Rom zu großen Teilen zerstörte und als Mitauslöser der ersten Christenverfolgung gilt, ereignete sich im Juli 64 n. Chr. zur Regierungszeit Kaiser Neros.
Römische Stadtbrände Kurz nach dem Einsturz des Amphitheaters bei Fidenae kam es im Jahr 27 zu einem großen Brand, indem „ein gewaltiges Feuer einen mehr als gewöhnlichen Schaden in Rom anrichtete, bei dem der ganze caelische Berg abbrannte.“ Das Volk schob die Unglücksfälle zunächst auf die seit dem Jahr 26 umgesetzte Abwesenheit des Tiberius von Rom, aber der Kaiser sorgte für eine angemessene Erstattung der Schäden und gewann so das Vertrauen seiner Bürger zurück. Der Senat dankte Tiberius und man beantragte, den Caelius „Augusteischen Berg“ zu nennen, „weil mitten im Brand ringsumher allein das Bild des Tiberius im Hause des Senators Iunius (= Marcus Iunius Silanus?) unversehrt geblieben sei.“
Römische Stadtbrände Trotz der umfangreichen Maßnahmen zur Brandverhütung und Feuereindämmung kam es auch nach dem Jahr 64 immer wieder zu Stadtbränden in Rom.
Immenhausen Im 19. Jahrhundert gab es Stadtbrände.
Międzychód Schwere Stadtbrände 1692 und 1763 zerstörten die Stadt fast vollständig.
Haiger Weitere Stadtbrände, die größeren Schaden verursachen, finden in den Jahren 1827 und 1829 statt.
Seelow In den Jahren 1630, 1788 und 1809 gab es große Stadtbrände.