Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für smashup

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für smashup

Article Example
The Smashup The SmashUp ist eine 2001 gegründete New Yorker Post-Hardcore- bzw. Punkrock-Band.
The Smashup 2004 erschien ihre erste EP, die man "The Smashup" nannte und selbst produzierte (Watt: ). 2005 kam ihr Debütalbum "Being and Becoming" auf den Markt, welches unter Warcon Enterprise produziert wurde. Im selben Jahr erschien ihr Zweitling "Untreatable" im Vereinigten Königreich. "Untreatable" wurde unter Mighty Atom Records veröffentlicht. Seitdem sie bei WARCON Enterprise unter Vertrag genommen wurden, spielen sie mit Musikgrößen wie Coheed and Cambria, Eighteen Visions oder The Used Seite an Seite. 2006 spielte die Band mit Megadeth und Lamb of God auf der Gigantour 2006 sowie auf der Vans Warped Tour im selben Jahr. The SmashUp spielte des Weiteren schon mit Deftones, Thrice, Underoath, As I Lay Dying, Thursday, Atreyu, Funeral for a Friend und Story of the Year. 5 Jahre nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums erschien mit "The Sea and the Serpents Beneath" ihr bereits drittes Studioalbum, das unter Eulogy Recordings veröffentlicht wurde. In Europa wird das Album über Glasstone Records vertreiben.
The Smashup Bassist Jaffe spielte, bevor er zu The Smashup stieß, bei Save Our Souls, die sich damals noch Chiba-Ken nannten. Er war dort auch als Grafikdesigner tätig und entwarf Merchandising-Motive und Layouts der Alben "Faces of the Moment" und "Are We Innocent?".
Chiba-Ken (Band) Am 9. April 2009 erschien das zweite Album, dass "Hard to Be Human" heißt. Es wurde von Mike Watts, der bereits mit As Tall as Lions, Hopesfall und The Scenic zusammenarbeite, sowie von Rich Liegey (u.a. Wheatus, The Smashup) produziert. Im Sommer zog die Gruppe nach Los Angeles um. Durch die Veröffentlichung des Albums wurde die Gruppe eine der besten Newcomer-Bands in Los Angeles. Die Gruppe wurde vom "Whisky A Go-Go" zur Band des Monats gewählt und wurde mehrfach im "LA Weekly" erwähnt.
Joshua Jaffe Er war einer der Gründungsmitglieder der Band Chiba-Ken mit der er 2 Demos, eine EP und ein Album veröffentlichte. Von ihm stammte auch das Cover-Artwork der EP, sowie an der Bearbeitung der Merchandising-Artikel war er beteiligt. Er verließ die Band 2006 und wurde später Bassist der New Yorker Hardcore-Band The Smashup, wo er einige Zeit lang mit ex-Wheatus-Musiker Rich Liegey zusammenspielte. Gemeinsam mit der Band veröffentlichte er 2010 das Konzeptalbum "The Sea and Serpent Beneath", dass über Eulogy Recordings in Nordamerika und über Glasstone Records in Europa veröffentlicht wurde.
Warped Tour AFI, Against Me!, Aiden, Amber Pacific, Anti-Flag, Armor for Sleep, Billy Talent, The Bouncing Souls, boysetsfire, Bullet for My Valentine, Buzzcocks, The Casualties, Chiodos, Comeback Kid, Eighteen Visions, Emery, The Fall of Troy, From Autumn to Ashes, From First to Last, The Germs, Greeley Estates, Gym Class Heroes, Halifax, hellogoodbye, Helmet, It Dies Today, Less Than Jake, The Living End, Millencolin, Moneen, Motion City Soundtrack, NOFX, Paramore, Plain White T’s, Remembering Never, Rise Against, Saves the Day, Saosin, Senses Fail, Silverstein, Sum 41, The Smashup, The Sounds, Throwdown, Thursday, Underoath, Zebrahead