Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für sayyida

zainab    0.805125

khanum    0.792257

khatun    0.772021

bint    0.771236

zeinab    0.770214

chadidscha    0.759346

maryam    0.753128

hanim    0.751642

saiyida    0.749186

nurul    0.739993

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für sayyida

Article Example
Nour El-Sherif Nour El-Sherif oder Nour El-Sharif (; eigentlich "Mohammad Jaber"; * 28. April 1946 in Kairo, im Armenviertel "Sayyida Zainab"; † 11. August 2015) war ein ägyptischer Schauspieler und Regisseur.
Said ibn Taimur Sultan Said war der Sohn von Sultan Sayyid Taimur bin Faisal Al Said (1886–1965) und Prinzessin Sayyida Fatima bint Ali Al Said (* 4. Mai 1891; † April 1967).
Sultan Masood Dakik Sultan Masood Dakik, der seit 1995 deutscher Staatsbürger ist, lebt am Niederrhein; er wohnt in Brünen/Hamminkeln. Er ist mit seiner Ehefrau Sayyida Nargis Dakik verheiratet und ist Vater von drei Söhnen.
Qubba Eine weitere fatimidische Qubba ist der 1133 erbaute Maschhad von Sayyida Ruqayya. Die Sayyida (weibliche Form von Sayyid) war eine Tochter des vierten Kalifen ʿAlī. Sie und die anderen Töchtern ʿAlīs, Nafisa at-Tahira und Zainab bint Ali, werden als Stadtpatroninnen von Kairo angesehen und in eigenen Grabbauten verehrt. Die Qubba der Sayyida Ruqayya befindet sich im südlichen Teil der Stadt der Toten in Kairo. Dem Kuppelbau aus Ziegeln mit Stucküberzug ist ein Arkadengang vorgelagert, dessen drei Kielbögen in der Mitte von zwei schlanken Doppelsäulen getragen werden. Der obere Wandbereich wird durch Muqarnas gebildet, die zur achteckigen Übergangszone unterhalb der Kuppel überleiten, ähnlich wie beim Maschhad al-Dschuyuschi. Eine Besonderheit sind die von weitem sichtbaren vertikalen Längsrippen der Kuppel.
Damaskus Die Altstadt von Damaskus hat viele Gassen und ist eng und dicht bebaut. Typisch für die Damaszener Architektur der Altstadt sind Häuser mit einem Innenhof, zu dem sich alle Fenster und Türen hin öffnen. Um den – in den meisten Fällen vorhandenen – Springbrunnen stehen Zitronen- und Bitterorangenbäume. Zehn Kilometer südlich des Zentrums befindet sich die 1979 erbaute Sayyida-Zainab-Moschee; Sayyida Zainab war die Enkeltochter Mohammeds und ist hier beerdigt. Für schiitische Muslime ist die in iranischer Tradition erbaute Grabstätte und Moschee ein wichtiges Pilgerziel.
Metro Kairo 1982 begannen die ersten Bauarbeiten, am 27. September 1987 konnte das unterirdische Tunnelstück im Zentrum Kairos von "Al Shohadaa" (damals "Mubarak", Ausstieg zum Ramses-Bahnhof, dem Hauptbahnhof Kairos) nach "Sayyida Zeinab" eröffnet werden. Dazu gehörte auch noch die Umstellung der südlichen Eisenbahnstrecke auf U-Bahn-Betrieb. 4,8 km Neubaustrecke waren zu bauen, 22,5 km gehörten zur bereits bestehenden Strecke.
Gayer-Anderson-Museum Beide Gebäude gehörten zu der Wohnbebauung, die sich im Laufe der Jahrhunderte in der Gegend des „Gebel Yashkur“ (heute Sayyida Zeinab) ausgebreitet hatte und bis an die Moschee des Ibn Tulun herangewachsen war. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren deshalb die Mauern der Moschee praktisch nicht sichtbar.
Emily Ruete Emily Ruete (* 30. August 1844 in Beit il Mtoni bei Sansibar-Stadt als "Sayyida" Salme Prinzessin von Oman und Sansibar; † 29. Februar 1924 in Jena) war eine omanisch-sansibarische Prinzessin, die nach der Heirat mit dem deutschen Kaufmann Rudolph Heinrich Ruete als Schriftstellerin und Lehrerin in Deutschland lebte.
Al-Hakim I. Kalif al-Hakim I. starb am 19. Januar 1302 im Alter zwischen 70 und 80 Jahren. Er wurde in Kairo in dem Mausoleum der Sayyida Nafisa, einer Tochter des schiitischen Imams Husain, bestattet (Südliche Totenstadt). Das Grab ist nicht mehr erhalten. Sein Sohn al-Mustakfi I. folgte ihm nach; ab 1341 amtierte sein Enkel als al-Hakim II.
Eugen Brandeis Am 30. April 1898 heiratete Eugen Brandeis in Beirut. Seine Frau "Antonie Ruete" (* 25. März 1868) war eine Tochter des Kaufmanns Rudolph Heinrich Ruete und Sayyida Salme (auch Emily Ruete), der Prinzessin von Oman und Sansibar. Aus der Ehe stammten die Töchter "Marie Margaretha" (* 6. September 1900 in Jaluit) und "Julie Johanna" (* 10. August 1904 in Jaluit).