Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für savara

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für savara

Article Example
Andhra Pradesh Unter der Stammesbevölkerung im Nordosten Andhra Pradeshs sind eine Reihe kleinerer Sprachen verbreitet, die jeweils einige Zigtausend Muttersprachler haben. Hierzu gehören Savara in den Distrikten Srikakulam und Vizianagaram, Jatapu im Distrikt Vizianagaram, Konda im Distrikt Visakhapatnam und Koya im Distrikt West Godavari. Das Savara gehört zur Gruppe der Munda-Sprachen, die übrigen dieser Sprachen zur dravidischen Sprachfamilie.
Gudanggorjang Die Menschen dieser Gegend sind Adivasi (erste Siedler, Ureinwohner). Sie gehören verschiedenen Volksstämmen an. Die Bewohner von Gudanggorjang gehören zu dem Stamm der Sora (auch Sora people, Saora oder Saura, Savara oder Sabara), mit eigener Sprache, Lebensart und einem eigenen Wertesystem. Sie sind seit Anfang des 19. Jahrhunderts Christen.
Introd Introd liegt am Zusammenschluss der Bäche Dora di Rhêmes (frz. "Doire de Rhêmes") und Savara. Der Name Introd entstammt wohl über das französische "Entre [les] eaux" dem lateinischen "Inter aquas" (deutsch: zwischen den Wassern). Die Gemeinde liegt am Eingang des Nationalparks Gran Paradiso.
Andhra Pradesh Eine Minderheit der Bevölkerung Andhra Pradeshs stellen die Adivasi (Angehörige der indigenen Stammesbevölkerung) dar. 2,6 Millionen Einwohner des Bundesstaates (fünf Prozent der Bevölkerung) werden als Angehörige der Stammesbevölkerung ("Scheduled Tribes") klassifiziert. Die größten Gruppen sind die Yanadi, Yerukula und Sugali, die im Südwesten Andhra Pradeshs siedeln. In den nördlichen Ostghats an der Grenze zu Orissa (Distrikte Visakhapatnam, Vizianagaram und Srikakulam) lebt eine Reihe weiterer Stammesvölker, darunter die Konda, Bagata, Jatapu, Savara und Kondh.
Die Gilde der Schwarzen Magier Cery hat ganz handfeste Probleme. Mittlerweile ist Soneas alter Freund aus Hüttenvierteltagen zu einer Unterweltgröße Imardins aufgestiegen, und seine dringendste Aufgabe besteht darin, der mysteriösen Mordserie ein Ende zu machen. Niemand weiß, wer die Täter sind und worin ihre Motive bestehen, doch ein Schuldiger muss gefunden werden. Um die achtbaren Angehörigen der Halb- und Unterwelt von jeglichem Verdacht zu befreien, soll er die Killer aufspüren und unschädlich machen. Als er bei seinen Ermittlungen auf Savara stößt, weiß er nicht, ob ihm die Fremde mehr Hilfe oder mehr Hindernis ist. Genau wie er jagt sie die Serienmörder, aber irgendetwas stimmt nicht mit ihr.
Madras (Präsidentschaft) Daneben wurden an der Westküste im Distrikt Malabar Malayalam und in South Kanara hauptsächlich Tulu gesprochen. Im Distrikt Bellary war Kannada die größte Sprache, und im Distrikt Ganjam im äußersten Nordosten war Oriya-sprachig. Bis auf Tulu setzte sich das Verbreitungsgebiet dieser Sprachen jeweils über die Grenzen der Präsidentschaft Madras hinweg. Außerdem gab es verstreute sprachliche Minderheiten, etwa Sprecher des Hindustani (Urdu) unter Teilen der muslimischen Bevölkerung, Konkani-Sprecher entlang der Westküste und Sprecher verschiedener kleinerer Sprachen wie Khond, Savara, Gadaba, Koya und Gondi unter der Stammesbevölkerung.
Odisha Die Hauptsprache Odishas ist das zu der indoarischen Sprachfamilie gehörige Oriya. Es wird nach der Volkszählung 2001 von 83,2 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen und dient als alleinige Amtssprache. Der Rest der Bevölkerung spricht eine Vielzahl weiterer Sprachen. Unter der Stammesbevölkerung sind verschiedene dravidische und austroasiatische Sprachen verbreitet, unter anderem Kui (2,5 Prozent), Santali (1,9 Prozent), Ho (0,7 Prozent), Munda (0,7 Prozent), Kurukh (0,6 Prozent), Savara (0,5 Prozent), Gondi (0,5 Prozent), Malto (0,4 Prozent), Mundari (0,3 Prozent) und Kuwi (0,3 Prozent). Außerdem gibt es kleinere Zahlen von Sprechern der Sprachen der Nachbarbundesstaaten Odishas: Hindi-Sprecher machen 2,8 Prozent der Einwohner Odishas aus. Hierunter fallen auch die von Teilen der Adivasi-Bevölkerung gesprochenen Regionalsprachen Sadri, Chhattisgarhi, Laria und Kurmali, die bei der Volkszählung als Hindi-Dialekte gezählt werden. Ferner sprechen 1,9 Prozent Telugu und 1,3 Prozent der Bevölkerung Bengali als Muttersprache. Unter der kleinen muslimischen Minderheit Odishas ist Urdu (1,7 Prozent) verbreitet. Englisch ist wie in ganz Indien als Verkehrs- und Bildungssprache allgegenwärtig.