Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für pantillon

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für pantillon

Your secret weapon. Online courses as low as $11.99

Article Example
François Pantillon Seine ersten Chöre leitete François Pantillon schon mit 17 Jahren, noch als Gymnasiast. Mit 20 ging er ans Conservatoire Royal de Bruxelles, wo er fünf Jahre lang studierte. Zurück in der Schweiz gründete er das Kammerorchester "Capella Bernensis". 1972–1997 leitete er das Thuner Stadtorchester. Ausserdem leitete beziehungsweise leitet er Chöre in Bern, Biel und Neuenburg.
François Pantillon François Pantillon hat zahlreiche Werke komponiert.
François Pantillon François Pantillon (* 15. Januar 1928 in La Chaux-de-Fonds) ist ein Schweizer Chorleiter und Komponist.
Sébastien Singer Neben der Arbeit mit den Schweizer Klaviertrio tritt Singer auch mit dem Violinisten Stefan Tönz, dem Gitarristen André Fischer und den Pianisten Marc Pantillon und Jérémie Tesfaye auf.
Georg Hamann 1998 gründete Georg Hamann mit Ludwig Müller, Barna Kobori und Christophe Pantillon das aron quartett, das vom Arnold Schönberg Center in Wien als „Quartet in Residence“ eingeladen wurde, eine eigene Abonnementreihe zu gestalten. Wenige Wochen nach seiner Gründung gab das Quartett sein Debüt in Wien.
Aron quartett Das aron quartett wurde 1998 von Ludwig Müller, Barna Kobori, Georg Hamann und Christophe Pantillon, vier in Wien tätigen Musikern, gegründet. Ihr künstlerischer Werdegang wurde von den Mitgliedern des Alban Berg Quartetts sowie von Ernst Kovacic und Heinrich Schiff entscheidend geprägt. Weitere für ihre musikalische Laufbahn maßgebende Impulse gingen von Isaac Stern, Max Rostal, William Primrose, Mischa Maisky, Ralph Kirschbaum und Sandor Végh aus.
Ewald Körner Körner wurde im Sudetenland geboren und studierte Klavier und Klarinette an der Deutschen Musikhochschule in Prag sowie Dirigieren bei Joseph Keilberth. Nach dem Kriegsdienst war er von 1946 bis 1948 Klarinettist am Staatstheater Magdeburg. Von 1948 bis 1950 studierte er Dirigieren in Hannover. Von 1951 bis 1960 war er Solorepetitor und später zweiter Kapellmeister am Staatstheater Braunschweig. 1956 gründete er das Jeunesses Musicales Orchester in Braunschweig. Er kam 1960 als Operettenkapellmeister nach Bern und arbeitete von 1963 bis 1991 als erster Kapellmeister am Stadttheater. Während dieser Zeit dirigierte er mehr als 103 Premieren; u.a. 1991 die Uraufführung "Die Richterin" von François Pantillon. Körner war ständiger Gastdirigent der Slowakischen Philharmonie. Außerdem leitete er langjährig das Internationale Opernstudio Lausanne und den Dirigierkurs der Musikhochschule Bern. Zu seinen Schülern gehören Ludwig Wicki, Christian Henking und Kaspar Zehnder.