Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für middot

siddur    0.656200

schammai    0.640803

sacharja    0.630983

אש    0.626307

rabbah    0.624314

rabba    0.620245

aruch    0.619858

sefer    0.619369

talmuds    0.618044

berachot    0.616871

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für middot

Article Example
Middot Middot ( „Maße“) bezeichnet:
Middot Außerdem ist "The Tractate Middoth" der Titel einer Geistergeschichte von Montague Rhodes James.
Hillel Von Hillel sind sieben exegetische Regeln (Middot) zur Auslegung der Tora überliefert, die aber vermutlich erst später nach seinen Grundsätzen formuliert wurden. Die christliche Exegese liegt ihm recht nahe. Neben diesen Middot des Hillel gibt es auch noch die 13 Middot des Rabbi Jischmael, eines großen Gelehrten aus der Zeit Bar Kochbas (um 135), und die 32 Middot des Elieser ben Jose ha-Gelili, eines im 2. Jahrhundert wirkenden Tannaiten.
Liste der Mischnatraktate 5.10 Traktat Middot („Maße“); 5 Kapitel: behandelt Maße und Einrichtung des Tempels zu Jerusalem und seiner Geräte; keine Gemarah
Rabbi Jischmael Jischmaels Auslegungsregeln, die im Wesentlichen nur eine erweiterte Fassung der sieben Middot Hillels sind – nur die
Elieser ben Jose ha-Gelili Nach ihm benannt sind die 32 Middot (Auslegungsregeln) des R. Eliezer:
Dreizehn Diese dreizehn Eigenschaften Gottes werden im jüdischen Gebetbuch, Siddur als 13 Middot wiedergegeben.
Jechiel ben Jekutiel Anaw Jechiel ben Jekutiel Anaw war der Enkel von Benjamin ben Abraham Anaw. Er verfasste 31 Werke, die in 91 Publikationen in 4 Sprachen und 235 Bibliotheken zu finden sind. Einige der bekanntesten, ihm zugeschriebenen Werke sind Tanja Rabbati sowie ein Werk, das zum ersten Mal 1512 in Konstantinopel herausgegeben wurde unter dem Titel „Beit Middot“ und 1556 in Cremona unter dem Titel „Ma'alot ha-Middot“, zudem eine Ausgabe des Talmud Jeruschalmi sowie eine „Kinah“ über den Synagogenbrand in Rom, 1268.
Natan ha-Babli (Tannait) R. Natan fand sich oft in Auseinandersetzung mit Jehuda ha-Nasi. Die Abot de Rabbi Natan zugeschriebene Rezension von Abot wird gelegentlich ihm zugeschrieben. Er soll auch der Verfasser der Baraita "Mem tet middot" sein (Mathematisches und Haggadisches enthaltend). An der Redaktion der Mischna hatte Natan jedenfalls aufgrund der Benutzung seiner Texte durch Jehuda ha-Nasi größeren Anteil.
Slichot Slichot (oder Selichot bzw. S'lichot, Bitten um Vergebung, ; Plural von , "Selicha", Vergebung) sind jüdische liturgische Gedichte und Gebete der Buße und Reue zu den hohen Feiertagen wie Versöhnungstag (Jom Kippur), Neujahrstag (Rosch ha-Schana) und den Fastentagen. Hier werden sie dem Morgengebet (Schacharit) vorgeschaltet. Die 13 göttlichen Attribute der Barmherzigkeit ("Middot HaRachamim" ) nach bilden ein zentrales Thema.