Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für loibl

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für loibl

Article Example
Loibl Loibl ist der Familienname folgender Personen:
KZ Loibl Von 1943 bis 1945 kam es zu zahlreichen Fluchtversuchen. Gefangengenommene Häftlinge wurden nach Mauthausen zurückgeschickt und dort exekutiert. Diejenigen, denen die Flucht gelang, schlossen sich meist den Partisanen an und kämpften an deren Seite.
KZ Loibl Der Landesrat für Kultur Wolfgang Waldner kündigte zu Beginn seiner Amtszeit 2012 an, Gelder für eine Gedenkstätte zur Verfügung zu stellen. Mit den bereitgestellten 68.000 Euro sollten die Überreste des KZ-Loibl-Nord samt Appellplatz freigelegt werden, um dort eine Gedenkstätte errichten zu können.
Martin Loibl Martin Loibl ist der Name folgender Personen:
Thomas Loibl Loibl wurde am Niederrhein geboren. Seine Schauspielausbildung absolvierte er an der Westfälischen Schauspielschule Bochum.
Thomas Loibl In dem zweiteiligen Fernsehfilm "Gottes mächtige Dienerin" (2011) hatte Loibl als römisch-katholischer Pater Andreas eine der Hauptrollen. In der Kinokomödie "Sommer in Orange" (2011) verkörperte er die Rolle des charismatischen Bhagwan-Ober-Gurus Prem Bramama. In dem Märchenfilm "Die Sterntaler" (2011) spielte er die Rolle des Königs. In dem Spielfilm "Ende der Schonzeit" (2012) verkörperte er den „Dorf-Nazi“ Walter, den besten Freund des Schwarzwald-Bauern Fritz. In der Romanverfilmung "Die Vermessung der Welt" (2012) hatte er eine kleine Rolle als Barbier. In dem ZDF-Fernsehfilm "Obendrüber, da schneit es" (2012) spielte er Michael, einen alleinerziehenden Vater, der am Weihnachtsfest zunächst kein echtes Vertrauensverhältnis zu seiner Tochter aufbauen kann. Im April 2013 war er in der ZDF-Krimiserie "Kommissarin Lucas" in dem Film "Lovergirl" als „arroganter“, zwielichtiger BKA-Mann Walter Jensen zu sehen. Im "Wilsberg"-Krimi "" (2014) war er Herr Kaiser, ein Banker der Inkassoabteilung von Wilsbergs Hausbank. Im "" (2014) verkörperte er Charlie Matzke, einen aufstrebenden Kommunalpolitiker. Im "" (2016) spielte er Lutz Piatkowski, den Initiator und Kopf einer „Bürgerwehr“. Im September 2016 war er in dem ZDF-Fernsehfilm "Was im Leben zählt", einer Fortsetzung von "Obendrüber, da schneit es", wieder als alleinerziehender Vater Michael zu sehen.
Richard Loibl Richard Loibl (* 26. Oktober 1965 in Straubing) ist ein deutscher Historiker und Museumsfachmann und Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte in Augsburg.
Richard Loibl Von 1989 bis 1990 war Richard Loibl wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bayerische Geschichte der LMU München; 1991 wurde er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Oberhausmuseum Passau, dessen Geschicke er von 1996 als Leiter und ab 1998 als Direktor lenkte (mit den Ausstellungen „Weißes Gold“ (1995), „Geheimnis der Bruderschaft“ (1996), „Ritterburg und Fürstenschloss“ (1998), „Apokalypse“ (2000), „Bayern-Ungarn. Tausend Jahre“ (2001, Kooperation mit dem Haus der Bayerischen Geschichte)). Von 2001 bis 2010 leitete er den Aufbaustab des Staatlichen Textil- und Industriemuseums (tim) in Augsburg, das 2010 eröffnet wurde. Seit 2007 ist Richard Loibl Direktor des Hauses der Bayerischen Geschichte. Daneben nimmt er seit 2003 einen Lehrauftrag am Lehrstuhl für Vergleichende mittelalterliche Geschichte (Alois Schmid) der LMU wahr und hat einen Sitz in zahlreichen Gremien, so im Stiftungsrat der Coburger Landesstiftung, im Beirat des Bayerischen Wirtschaftsarchivs, im Bayerischen Landesdenkmalrat, im Kuratorium der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.
Josef Loibl Er war ordentlicher Professor an der Grazer Musikhochschule und leitete als Honorarprofessor für Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München eine Gesangsklasse. Zahlreiche prominente Sänger sind aus seiner Klasse hervorgegangen, so Mihoko Fujimura und Annette Dasch. Als Sänger errang Josef Loibl Preise bei internationalen Wettbewerben. Neben Liederabenden, begleitet u.a. von Hermann Reutter, Erik Werba, Jörg Demus, Norman Shetler und Fabio Luisi konnte er sich durch seine Interpretationen der Oratorien von Bach bis zur Moderne einen hervorragenden Ruf erwerben.
Georg Loibl Loibl war ab 1960 Stadtrat in Grafenau und dort ab 1966 2. Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender. Im gleichen Jahr wurde er Kreisrat, wo er ab 1970 Fraktionsvorsitzender der CSU sowie Stellvertreter des Landrats war. Ferner war er stellvertretender Verwaltungsvorsitzender der Sparkasse Freyung-Grafenau, Ortsvorsitzender der CSU Grafenau, Kreisvorsitzender der CSU, Mitglied der Bezirksvorstandschaft der CSU Niederbayern und Mitglied des Parteiausschusses der CSU. Am 15. März 1978 rückte Loibl für den ausgeschiedenen Heinrich Schmidhuber in den Bayerischen Landtag nach, dem er noch bis 1986 angehörte.