Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für kommentarband

faksimiledruck    0.728804

registerband    0.711474

faksimile    0.708743

supplementband    0.685429

faksimiles    0.682001

faksimilie    0.667863

textheft    0.666071

kommentierter    0.661983

textteil    0.659320

mikrofiche    0.637438

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für kommentarband

Article Example
Wortatlas der kontinentalgermanischen Winzerterminologie Veröffentlicht wurden 1990–1996 drei Bände: Einleitungsband, Kartenband, und Kommentarband.
Schweizer Weltatlas Als didaktisches Hilfsmittel für Lehrpersonen gibt es zusätzlich einen Kommentarband in deutscher Sprache.
Die Geburt des tragischen Gedankens Ein eigener Kommentarband zu diesem Essay existiert (noch) nicht. Jedoch wird im GT-Kommentar regelmäßig auf die GTG eingegangen:
Heine-Säkularausgabe Da zu den Textbänden in der Regel jeweils ein eigener Kommentarband vorgesehen bzw. erschienen ist, liegt der Gesamtumfang der Ausgabe auf jeden Fall über 50 Bände. Der letzte Band, der die "Lebenszeugnisse" bereitstellen wird, ist derzeit noch in Arbeit.
Homburger Folioheft Die folgende Übersicht zeigt die „vollendeten“ oder „wie intendiert rekonstruierbaren“ Gedichte fett hervorgehoben, die Spitzklammern des Kommentarbandes der "Stuttgarter Ausgabe" und die Seitenzahlen von Band 2 Textband/Kommentarband der "Stuttgarter Ausgabe".
Erich Zimmerlin 1961 zog sich Zimmerlin aus allen politischen Ämtern zurück und war landesweit als Gesetzesredaktor und -kommentator tätig. Insbesondere verfasste er das aargauische Baugesetz von 1971, zu dem ein umfangreicher Kommentarband gehört. 1979 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Basel.
Königsegg (Adelsgeschlecht) Im Jahre 1455 beauftragte Junker Lutold III. von Königsegg den Fechtmeister Hans Talhoffer damit, ein Fechtbuch für ihn herstellen zu lassen. Dieser "Königsegger Kodex" (Hs. XIX 17.3) mit über 100 Bildtafeln über verschiedene Kampfweisen befindet sich noch heute in der gräflichen Bibliothek der Königsegg-Aulendorf. 2010 wurde ein Faksimileband und ein Kommentarband veröffentlicht.
Johannes B. Bauer Bekannteste Werke waren das „Bibeltheologische Wörterbuch“, ein Lexikon der christlichen Antike sowie eine Textedition der Schriften des Heiligen Augustinus in lateinischer Sprache. Bekanntheit erlangten außerdem seine Publikationen „Die Zeit Jesu - Herrscher, Sekten und Parteien“, sein Kommentarband zum Ersten Petrusbrief, der Band „Die biblische Urgeschichte“ sowie seine Übersetzung und Kommentierung der „Polykarp-Briefe“.
Das Buch der Liebe (Karl May) 1988/89 erschien ein Reprint der Karl-May-Gesellschaft in zwei Bänden, für den Gernot Kunze als Herausgeber fungierte. Band I enthält den reprographischen Nachdruck, bei Band II handelt es sich um einen Kommentarband. Im "Jahrbuch der Karl-May-Gesellschaft 2009" erschien dazu eine von Regina Zenzen eingeleitete Ergänzung der im Band I fehlenden Seiten der dritten Abteilung.
Hartmut Bobzin Von 2000 bis Anfang 2010 arbeitete Bobzin an einer ganz neuen Koranübersetzung und einer Geschichte der theologischen Auseinandersetzung mit dem Koran im Abendland. Die Neuübersetzung, zu der als Ergänzung noch ein Kommentarband geplant ist, erschien im März 2010. Als Vorarbeit dazu hatte er 2005 das "„KoranLeseBuch“" vorgelegt.