Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für kienemann

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für kienemann

Article Example
Joe Kienemann Der Pastorensohn Kienemann kam über die Hausmusik der Barock-Meister zur Musik. Mit sechs Jahren hat er Klavier, mit zehn Cello und mit zwölf Trompete gelernt. Das Klavier wurde sein Hauptinstrument.
Joe Kienemann 2005 wurde Kienemann mit dem Bayerischen Jazzpreis geehrt; 2007 erhielt er den Ehrenpreis des Schwabinger Kunstpreises. „Er habe in seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit für den Rundfunk ein Stück Radiogeschichte geschrieben“, hieß es in der Begründung.
Joe Kienemann Während seines Studiums, das er an der Universität Tübingen begann, gründete er 1958 das "Jazztrio Tübingen". Seit 1960 ist Kienemann eine der wichtigen Musikerpersönlichkeiten der Münchner Szene. Der Pianist arbeitet hauptsächlich im Trio, das für ihn die optimale Situation künstlerischen Schaffens gestattet. Daneben arbeitete er bei Dusko Goykovich und Udo Jürgens und trat mit Attila Zoller, Klaus Doldinger, Benny Bailey, Art Farmer und Charly Antolini auf.
Joe Kienemann Joe Kienemann (* 11. Mai 1938 in Heilbronn, Deutschland) ist ein deutscher Jazzmusiker und -journalist.
Joe Kienemann Zwischen 1971 und seiner Pensionierung 2003 war er als Jazz-Redakteur beim Bayerischen Rundfunk beschäftigt. Kienemann produzierte und moderierte mit großem Erfolg mehr als zweihundert Sendungen jährlich. Im Herbst 2003 hat er die künstlerische Leitung der BR-Konzertreihe „Bühne frei“ der Musikjournalistin und Jazzerin Beate Sampson übergeben.
Deutsche Heimschule Schloß Iburg Schulleiter war Hermann Kienemann (1909–1970), der bis 1942 an der „Staatlichen Deutschen Oberschule in Aufbauform“ in Bederkesa unterrichtet hatte, 1950 wieder Lehrer am Athenaeum Stade wurde und 1952 nach Bederkesa zurückkehrte, wo er bis 1970 in der „Niedersächsischen Heimschule Bederkesa“ tätig war. Kienemann wurde im Herbst 1944 von Helmuth Köster abgelöst, der von der Napola Oranienstein nach Iburg wechselte.
Tobi Hofmann Ulrich Wangenheim, Olaf Schönborn, Christian Elsässer, Martin Scales, Joe Kienemann, Denise Orita, Bastian Jütte, Andreas Kurz, Alexander von Hagke, Oliver Urbanski, Eric Schaefer, Paul Brody, Gabriel Hahn, Ludwig Leininger u.a.
Frank Cornély-Wilczek Nach der Auflösung gründeten Gregor Cornely, dessen eigentlicher Familienname Wilczek ist, Gitta Walther, Birgit Laury und Linda Uebelherr das Ensemble Love Generation, dem sich unmittelbar folgend auch Kienemann wieder anschloss. Frank Cornély-Wilczek arbeitete für Love Generation als Songwriter, Arrangeur und Produzent, nicht als Musiker.
Love Generation (Band) Kurz nach der Gründung erschien bei United Artists Records die Single "Rosarot Himmelblau". Noch im ersten Jahr stieß Joe Kienemann hinzu. 1970 erschien das selbstbenannte Debütalbum mit einer Reihe deutscher Pop-Coversongs. 1971 verließen Joe Kienemann und Linda Uebelherr die Band. Uebelherr schloss sich den Les Humphries Singers an. Hinzu kamen bei Love Generation der Schotte Don Adams und Christina Harrison (heute Christina Voormann), die 1969 unter dem Namen Christina May bekannt wurde und zu jener Zeit bereits mit dem Musiker Martin Harrison verheiratet war. Don Adams heiratete Gitta Walther, die seinen bürgerlichen Nachnamen MacKay annahm. Zum Jahreswechsel 1971/1972 war die Band in der Silvestersendung der ZDF-Show "Von uns für Sie" zu sehen. Bereits am 11. Dezember davor traten sie erstmals in der ZDF-Reihe disco auf, in der sie bis 1976 insgesamt viermal zu sehen waren.
Frank Cornély-Wilczek Harter und Evers verließen das Ensemble, um jeweils einer Solo-Karriere nachzugehen. Harper veröffentlichte von 1965 bis 1972 drei Schlager-Singles und Evers begleitete als Sängerin Tony Sheridan im Rahmen seiner US-Truppenbegleitung nach Vietnam. Weitere Mitglieder waren später auch Gabor Kristof, Heinz Kockerle, Bertram „Benny“ Gebauer sowie gegen Ende noch Joe Kienemann, Linda Uebelherr und Gitta Walther. Einige Titel sind auch dem Gospel-Genre zuzuordnen.