Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für kanuslalom

kanurennsport    0.833158

bobsport    0.734751

kanumarathon    0.725609

bahnradsport    0.723543

canadier    0.716616

kanusport    0.707904

kajak    0.705905

rennrodeln    0.704221

bobfahren    0.703429

zweierbob    0.684879

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für kanuslalom

Article Example
Kanuslalom Das Kajak wird im Sitzen gefahren und mit einem Doppelpaddel gesteuert. Canadierfahrer knien in ihrem Boot und steuern es über ein Stechpaddel.
Kanuslalom Kanuslalom ist eine Wettkampfdisziplin des Kanusports. Ziel ist es, eine mit Toren festgelegte Strecke auf schnell fließenden Wasser in kürzester Zeit fehlerfrei zu befahren.
Kanuslalom Bis dahin wurden neben Faltbooten Kanadier aus Holz verwendet. Ab 1955 wurden zuerst Kanadier, dann auch Kajaks aus Kunststoff eingesetzt. 1963 wurde der letzte Wettbewerbe für Faltkajaks bei Weltmeisterschaften durchgeführt, die danach vollständig durch Boote aus Kunststoff abgelöst wurden.
Kanuslalom Eine Strecke besteht aus einem zwischen 250 und 400 m langen Abschnitt, der eine Mindesttiefe von 40 cm und eine Fließgeschwindigkeit von mindestens 2 m/s (= 7,2 km/h) aufweisen soll. Über die Strecke werden nach aktueller Regelung 18-25 Tore verteilt, die entsprechend ihrer Nummerierung zu durchfahren sind. Die meisten Tore sind grün-weiß gekennzeichnete Abwärtstore. Diese sind in Fließrichtung zu durchfahren. 6 Tore müssen jedoch Aufwärtstore sein, die rot-weiß gekennzeichnet und stromaufwärts zu durchqueren sind. Die Torstäbe müssen dabei mindestens 20 cm über der Wasseroberfläche hängen.
Kanuslalom Der Sportler muss während des Wettkampfes eine zugelassene Schwimmhilfe und einen zugelassenen, festgezogenen Kopfschutz tragen.
Kanuslalom Ein Wettkampf besteht aus zwei Läufen (Durchgängen), die Gesamtzeit eines Laufes ergibt sich aus der Gesamtfahrzeit zuzüglich etwaiger Strafzeiten.
Kanuslalom Für die Ermittlung des Gesamtergebnisses wurden bis 2008 die Ergebnisse der beiden Läufe addiert; seit 2009 kommt nur noch der bessere Lauf in die Wertung.
Kanuslalom Für eine Torstabberührung werden 2 Strafsekunden, für ein Auslassen oder Falschbefahren (Richtung oder Reihenfolge) eines Tores 50 Sekunden Strafzeit verhängt. Sollte der Fahrer kentern, d. h. das Boot dreht sich mit dem Kiel nach oben, und dann ein Tor befahren, werden auch 50 Strafsekunden gewertet. Seit dem Jahre 2015 dürfen Tore, welche z.B. kieloben befahren wurden und daher mit 50 Strafsekunden gewertet wurden, erneut angefahren werden. Muss der Fahrer das Boot verlassen, wird der Lauf mit einer Zeit von 999,99 s gewertet.
Kanuslalom Im Kanuslalom werden drei Bootsklassen gefahren:
Kanuslalom Die Entwicklung des Faltkajaks und dessen Fertigung im großen Maßstab ermöglichte die Verbreitung des Kajaksports auf schnell fließenden Gewässern in Süddeutschland, Österreich und in der Schweiz. Ende der 1920er, Anfang der 1930er Jahre erlebt das Fahren mit dem Faltkajak einen regelrechten Boom. In diese Zeit fällt die Geburt des Kanuslalom.