Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für kadirli

iskilip    0.891799

nizip    0.887486

kırıkkale    0.885357

fındıklı    0.883512

ovacık    0.883228

ulukışla    0.882726

şahinbey    0.880609

gümüşhane    0.880524

osmaniye    0.879193

refahiye    0.878850

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für kadirli

Article Example
Kadirli Im Landkreis Kadirli liegt die späthethitische Fundstätte Karatepe-Arslantaş.
Kadirli In der römischen Antike und in byzantinischer Zeit hieß der Ort "Flavius" oder "Flaviopolis", später war er als "Kars-ı Zulkadriye" oder kürzer "Kars" bekannt. Dieser Name taucht zum ersten Mal im 13. Jahrhundert auf. Eine andere Bezeichnung war "Pazarköy" oder "Kars Pazarı". Seit 1928 ist der heutige Name amtlich.
Kadirli Die "Alacami" am östlichen Stadtrand auf einem Hügel ist eine im 15. Jahrhundert zu einer Moschee umgebaute frühbyzantinische Kirche und das älteste Gebäude der Stadt. Von der Ende des 5. oder Anfang des 6. Jahrhunderts erbauten Basilika blieben die Apsis und die Außenwände erhalten.
Kadirli Kadirli ist eine Kreisstadt und Hauptort des gleichnamigen Landkreises in der türkischen Provinz Osmaniye. Kadirli ist der größte Landkreis Osmaniyes und liegt im Westen der Provinz in der Çukurovaregion. Der Landkreis grenzt an die Provinzen Adana und Kahramanmaraş. Die Stadt hat 86.560 und der Landkreis 119.047 Einwohner (Stand 2014).
Volkan Bekiroğlu Volkan Kürşat Bekiroğlu (* 20. Dezember 1977 in Kadirli, Osmaniye) ist ein türkischer Fußballspieler.
Atakan Ekiz Atakan Ekiz (* 6. November 1996 in Kadirli) ist ein türkischer Fußballspieler.
Kürşat Atılgan Kürşat Atılgan (* 27. August 1956 in Kadirli, Osmaniye) ist ein türkischer Politiker und Parlamentsabgeordneter der MHP.
Ersoy Yildirim Ersoy Yildirim wurde in Sariz Daridere geboren. Die Grundschule, die Oberstufe und das Gymnasium besuchte er in Kadirli (damals noch zu Adana gehörig). Bis zum Militärputsch in der Türkei vom 12. September 1980 und der Verhängung des Ausnahmezustandes durch die Armee lebte Ersoy Yildirim in der Türkei, danach ließ er sich in der Schweiz nieder.
Kürşat Atılgan Kürşat wurde als Sohn von Mehmet Hakkı und Medine in der südtürkischen Stadt Kadirli geboren. 1976 schloss er die Militärakademie der türkischen Luftstreitkräfte mit Auszeichnung ab und begann seinen Dienst bis 1983 in den türkischen Luftstreitkräften als Pilot. 1985 wurde er Stabsoffizier der türkischen Streitkräfte. 1989 schloss er die Militärakademie der französischen Luftstreitkräfte und 1990 die Militärakademie der französischen Streitkräfte ab. 2000 schloss er die Militärakademie der türkischen Streitkräfte ab und errang 2001 den Generalsrang. 2002 schloss er die Nationale Sicherheitsakademie ab. Danach war er Generalstabsoffizier der türkischen Luftstreitkräfte und wurde 2006 pensioniert.
Türkiye 3. Futbol Ligi 1992/93 Zum Saisonende standen aus der "Gruppe 1" Silvanspor, Hakkari PTT SK, Tuncelispor, Tatvanspor, aus der "Gruppe 2" Gümüşhane Köy Hizmetleri, Fatsaspor, Ağrıspor, Ardeşen Belediyespor, aus der "Gruppe 3" Hatay Sahilspor, Elbistanspor, Kadirli İdman Yurdu, Adana Gençlerbirliği, aus der "Gruppe 4" Kırşehirspor, Konya Yolspor, Konya Ereğlispor, Silifkespor, aus der "Gruppe 5" Burdurgücü, Buldan Belediyespor, Dinar Belediyespor, Yeni Akşehirspor, aus der "Gruppe 6" Amasyaspor, Sinopspor, Vezirköprüspor, Turhalspor, aus der "Gruppe 7" Pendikspor, Dikilitaş SK, Galata SK, Ümraniyespor, aus der "Gruppe 8" Bayrampaşaspor, Nişantaşıspor, Yücespor, Kırklarelispor, aus der "Gruppe 9" Çanspor, Keşanspor, Burhaniyespor, AS Akyazı SK und aus der "Gruppe 10" Selçuk Efes Spor, Alpetspor, Tirespor, Alaşehirspor als Absteiger in die regionale Amateurliga fest.