Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für göttergestalten

götterfiguren    0.669740

mysterienkulte    0.664733

göttinnen    0.648422

heroen    0.646140

kultbilder    0.633058

ursprungsmythen    0.626365

gottheiten    0.622055

heldensagen    0.620435

götterbilder    0.612350

verkörperungen    0.609400

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für göttergestalten

Article Example
Der Archipelagus Sonst vom Dache der Burg herab die Göttergestalten?
Ursemitische Religion Anhand der bekanntesten Göttergestalten kann auf sprachlicher Basis ein Pantheon angenommen werden, das astralen Charakter aufweist. Auffallend ist das Fehlen einer Erdgöttin.
Dominions 2 Die 17 spielbaren Nationen unterscheiden sich durch die unterschiedlichen Eigenschaften ihrer rekrutierbaren Truppen; Unterschiedliche Taktiken wie Guerillakriegsführung, magische Überlegenheit, amphibische / fliegende / untote Armeen erlauben viele Kombinationen mit den verschiedenen verfügbaren Göttergestalten. Zu Spielbeginn kann der Spieler 500 Design-Punkte aufteilen zwischen verschiedenen Göttergestalten, magischen Fähigkeiten des Gottes, Burgtypen und Auswirkungen der Dominion (Glaube). Es ist möglich, sich einen hochbegabten magischen Forschergott zu erschaffen oder einen physikalisch mächtigen Kampfgott. Genauso gut kann man einen „billigen“ Gott wählen und durch den Glauben und die Burgen das Aufstellen von nationalen Armeen sehr erleichtern oder man optimiert seinen Gott und den Glauben auf das Beschwören untoter Horden.
Theagenes von Rhegion Theagenes von Rhegion (griechisch Θεαγένης ὁ Ῥηγῖνος "Theagénēs") war ein griechischer Dichter des 6. Jahrhunderts v. Chr. aus der Stadt Rhegion. Nach einer Notiz in einem Ilias-Scholion des Neuplatonikers Porphyrios gilt er als Begründer der allegorischen Homerexegese. Durch metaphorische Interpretation suchte er die archaischen, anthropomorphen Göttergestalten Homers einer neueinsetzenden rationalistisch-aufklärerischen Kritik zu entziehen. Seine Werke sind verloren.
Projektion (Psychologie) Jung meinte, die "gesamte Mythologie wäre eine Art Projektion des kollektiven Unbewußten. ... So wie die Konstellationsbilder an den Himmel projiziert werden, so wurden ähnliche und andere Figuren in Legenden und Märchen oder auf historische Personen projiziert." Auch die polytheistischen Götterwelten entsprechen nach Jung einer Projektion archetypischer Muster menschlicher Urerfahrungen, z. B. des Paares "Weiblich-Männlich" oder des "Vaters", auf Göttergestalten.
Codex Dresdensis Meilensteine bei der danach einsetzenden Entschlüsselung und Deutung des nichtkalendarischen Schrifttextes waren die erstmalige Zuordnung von Hieroglyphen zu Göttergestalten durch Paul Schellhas 1897 und die Dekodierung der Wort- und Silbenzeichen u. a. durch Juri Knorosow in den 1950er Jahren. Letzteres wurde insbesondere durch das Landa-Alphabet ermöglicht, welches auf den Aufzeichnungen des Bischofs von Yucatán, Diego de Landa, von 1566 beruht.
Alter Kranen (Würzburg) Das Wappen des Fürstbischofs Adam Friedrich von Seinsheim, der zur Förderung des Maingüterverkehrs selbst den Bau veranlasst hatte, flankiert von den Göttergestalten Franconia (Schutzgöttin und Personifikation Frankens) mit Rennfähnlein und Moenus (Flussgott und Fluss Main) ist in die dem Main zugewandte Kranmauer eingelassen.
Artus So lässt sich erklären, wie in keltischen Sagen Göttergestalten als Menschen agieren, historische Personen hingegen zu Halbgöttern werden können. Auch war es nicht unüblich, mehrere Personen und Zeitgeschehen in ein und derselben dramaturgischen Person (Protagonist) zusammenzufassen. Der Barde und Zauberer Merlin, der in der Artussage eine zentrale Rolle spielt, aber auch in eigenständigen und anderen Sagenkreisen auftaucht, ist hierfür ein gutes Beispiel.
Bengt Erland Fogelberg Erste handwerkliche Erfahren gewann Fogelberg als Lehrling seines Vaters im Gelbgießergewerbe. Seit 1803 arbeitete er für einige Jahre bei dem Stockholmer Hofziseleur Rung. Später gab er das Handwerk auf und widmete sich der Kunst. Die Stockholmer Kunstakademie verlieh ihm bereits 1811 ihre höchste Medaille. Ein Stipendium ermöglichte ihm 1820 einen Aufenthalt in Paris; 1821 nahm er seinen dauernden Wohnsitz in Rom, wo er sich durch tüchtige Leistungen bald einen Namen machte. Er gehört zu den ersten, welche die nordischen Göttergestalten plastisch darzustellen wagten, und zwar übertrug er, von Bertel Thorvaldsen beeinflusst, die antiken Formen auf die nordische Welt. Wie sehr auch sein Talent anzuerkennen ist, so ist ihm doch eine plastische Verkörperung der schwankenden Umrisse jener Göttergestalten in überzeugender Wahrheit nicht gelungen.Nachdem er 1854 in Schweden Ehrengast bei den Enthüllungen von dreien seiner Hauptwerke war, starb Fogelberg am 22. Dezember 1854 während der Rückreise nach Rom in Triest.
Michael Triegel Die Ausführung eines Deckengemäldes für die Dommusik in Würzburg 2009/2010 setzt die Reihe der kirchlichen Aufträge fort. Das mit 3,8 m mal 2,3 m monumentale Deckenbild mit dem Titel "Harmonia Mundi" kann hierbei als Beispiel nicht nur für die handwerkliche Virtuosität Triegels dienen, sondern auch als Beweis seiner umfassenden geistes- und kulturgeschichtlichen Bildung. Mittels der Kombination verschiedener Göttergestalten, wie Pan, Apoll oder Athena, gelingt ihm die Verbildlichung der „auf der Ordnung der Zahlen beruhende[n] Weltdeutung des Pythagoras.“