Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für cosimos

francescos    0.742228

alessandros    0.720204

alfonsos    0.718933

sforzas    0.705280

pieros    0.691752

giovannis    0.689822

lucrezias    0.686790

giulianos    0.676297

elisabettas    0.673600

federicos    0.667181

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für cosimos

Your secret weapon. Online courses as low as $11.99

Article Example
Cosimo III. de’ Medici Aus Cosimos Ehe mit Marguerite Louise d’Orléans gingen folgende Kinder hervor:
Piero di Cosimo Keins der Bilder Piero di Cosimos ist eigenhändig datiert oder signiert.
Hase in der Kunst Auf Piero di Cosimos Bild von Venus und Mars, schmiegt sich außer Amor auch ein weißes Kaninchen an Venus.
Cosimo de’ Medici In der modernen Forschung werden Cosimos Leistungen überwiegend positiv beurteilt. Seine staatsmännische Mäßigung und Weitsicht, seine unternehmerische Kompetenz und sein kulturelles Engagement finden viel Anerkennung. Andererseits wird auch auf das große Konfliktpotenzial hingewiesen, das sich aus der massiven, andauernden Dominanz einer übermächtigen Familie in einem republikanischen, traditionell antiautokratischen Staat ergab. Längerfristig erwies sich Cosimos Konzept der indirekten Staatslenkung mittels eines Privatvermögens als nicht tragfähig; im letzten Jahrzehnt des 15. Jahrhunderts brach das von ihm etablierte System zusammen.
Cosimo de’ Medici Ein scharfer Kritiker Cosimos war der zeitgenössische Geschichtsschreiber Giovanni Cavalcanti. Er gehörte einem alteingesessenen Patriziergeschlecht an und missbilligte den Aufstieg einer Schicht von Emporkömmlingen, für den er Cosimo verantwortlich machte. Vor allem verübelte er dem Mediceer das rigorose Vorgehen gegen die Steuerschuldner, zu denen er selbst zählte. Allerdings äußerte er sich stellenweise positiv über die Medici und hielt die Aufhebung von Cosimos Verbannung für gerecht.
Cosimo de’ Medici Ein wichtiges Betätigungsfeld für Cosimos Mäzenatentum auf dem Gebiet der Bildungsförderung war das Bibliothekswesen. Er gründete mehrere klösterliche Bibliotheken. Die bedeutendste von ihnen befand sich im Florentiner Dominikanerkonvent San Marco. Sie war – anders als früher üblich – der Öffentlichkeit zugänglich.
Ferdinando I. de’ Medici Ferdinand I. (* 30. Juli 1549 in Florenz; † 7. Februar 1609 in Florenz) aus dem Haus Medici war ab 1562 Kardinal und ab 1587 Großherzog der Toskana. Er war der vierte Sohn Cosimos I.
La Talanta Aretino widmet seine Komödie dem Herzog Cosimo I. de’ Medici (1519–1574), nicht jedoch, damit diese seinen unendlichen Ruhm mehre, sondern als Zeichen seiner Demut. Er vergleicht die Komödie mit dem bescheidenen Holz, aus dem der Sarg Cosimos Vater bestehe und das an Würde und Pracht den Marmor, der den Palast Cosimos bilde, nicht zuletzt durch die Verehrung, die Cosimos Vater durch die reiche Verzierung des Holzes zuteilgeworden sei, überrage. Aretino appelliert an die Sanftmut des Fürsten. Diese solle ihn dazu verleiten, die Komödie anzunehmen, denn die Komödie sei zwar nicht nur einem bescheidenen Geist entsprungen, wie Aretino eingangs in der Zueignung erwähnt hatte, sondern auch der Zuneigung gegenüber dem Fürsten, die er durch eine Reihe von Superlativen ins Unermessliche steigen lässt. Je mehr das Los dafür sorge, dass der Cosimo Aretino seine Gnade entziehe, desto stärker wachse in Aretino das Verlangen, ihn zu verehren
Cosimo Citiolo 2010 erschien Citiolos erste Single "Ketchup Mayo Sandwich", die später auch Teil des Samplers „Black Music & Hip Hop Essentials, Vol.01“ war. Im gleichen Jahr wurde Citiolos Autobiografie unter dem Titel "Ohne Spaß kein Fun: Cosimos Cosmos" veröffentlicht.
Ponte Vecchio Im Auftrage Cosimos I. de’ Medici wurde von Giorgio Vasari 1565 über der Ladenzeile ein Übergang gebaut, ein Teil des sogenannten Vasarikorridors, der den Palazzo Vecchio mit dem Palazzo Pitti verbindet.