Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für breidenassel

untermiebach    0.716669

bettenachen    0.716036

blindenaaf    0.694863

halfensbüchel    0.689505

krampenhöhe    0.678683

katzemich    0.678135

lölsberg    0.675418

obermausbach    0.673517

oberbergscheid    0.669786

niederkemmerich    0.669216

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für breidenassel

Article Example
Breidenassel Die Topographia Ducatus Montani des Erich Philipp Ploennies, Blatt Amt Steinbach, belegt, dass der Ort 1715 ein Freihof war, der "Bretenasel" genannt wurde. Carl Friedrich von Wiebeking benennt die Hofschaft auf seiner "Charte des Herzogthums Berg" 1789 als "Breitenasel". Aus ihr geht hervor, dass der Ort zu dieser Zeit Teil der Honschaft Miebach im Kirchspiel Overath war.
Breidenassel Breidenassel ist ein Ortsteil von Marialinden, einem Stadtteil von Overath im Rheinisch-Bergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen, Deutschland.
Breidenassel Breidenassel liegt an der Kreisstraße 27 (Vilkerather Straße) in landwirtschaftlich geprägter Umgebung. Neben modernen Einzelhäusern und bergischen Fachwerkbauten existiert ein Bauernhof, auf dem Milchwirtschaft betrieben wird. Naturräumlich betrachtet gehört Breidenassel zum schützenswerten Marialinder Riedelland, das wiederum zu den Agger-Sülz-Hochflächen gehört.
Breidenassel Der Ort ist auf der Topographischen Aufnahme der Rheinlande von 1817 als "Breitenassel" verzeichnet. Die Preußische Uraufnahme von 1845 zeigt den Wohnplatz unter dem Namen "Breitenassel". Ab der Preußischen Neuaufnahme von 1892 ist der Ort auf Messtischblättern regelmäßig als "Breidenassel" verzeichnet.
Breidenassel 1822 lebten 18 Menschen im als Hof kategorisierten und "Breitenassel" genannten Ort, der nach dem Zusammenbruch der napoleonischen Administration und deren Ablösung zur Bürgermeisterei Overath im Kreis Mülheim am Rhein gehörte. Für das Jahr 1830 werden für den als Hof bezeichneten Ort 21 Einwohner angegeben. Der 1845 laut der "Uebersicht des Regierungs-Bezirks Cöln" als "Breitenassel" bezeichnete und ebenfalls als Hof kategorisierte Ort besaß zu dieser Zeit fünf Wohngebäude mit 27 Einwohnern, alle katholischen Bekenntnisses. Die "Gemeinde- und Gutbezirksstatistik der Rheinprovinz" führt Breidenassel 1871 mit vier Wohnhäusern und 27 Einwohnern auf. Im "Gemeindelexikon für die Provinz Rheinland" von 1888 werden für Breidenassel drei Wohnhäuser mit 23 Einwohnern angegeben. 1895 besitzt der Ort vier Wohnhäuser mit 16 Einwohnern und gehörte konfessionell zum katholischen Kirchspiel Marialinden, 1905 werden drei Wohnhäuser und 19 Einwohner angegeben.
Hohkeppel Haltestelle "Johann-Breidenassel-Straße":
Lombachsmühle Der ehemalige Wohnplatz Lombachsmühle am naturbelassenen Lombach lässt sich heute nur noch über einen Wanderweg erreichen und stellt sich nicht mehr als eigenständige Ortschaft dar. Er ist Teil des Naturschutzgebietes Lombachstal. Zu den nächsten Ortschaften zählen Breidenassel, Höhe und Siefen – alles Gegenden, in deren Auenwäldern und Feuchtgrünflächen seltene Tiere und Pflanzen Heimat finden. Zu den Besonderheiten im Lombachtal gehört ein kleiner Wasserfall.
Kleinoderscheid Der landwirtschaftlich geprägte Ortsteil Kleinoderscheid grenzt an die Kreisstraße 37, die von Vilkerath nach Landwehr führt und hier Vilkerather Straße heißt. Die nächsten Orte sind Dahl, Linde, Tixhoven, Krahwinkel und Breidenassel. Das Gebiet gehört naturräumlich betrachtet zum Marialinder Riedelland, das wiederum zu den Agger-Sülz-Hochflächen zählt. In deren Feuchtflächen finden seltene Tiere und Pflanzen ihre Heimat.
Bochmühle Der Weiler befindet sich am Oberlauf eines Siefens kurz vor der Mündung in den Schlingenbach. Naturräumlich betrachtet gehört die Gegend zum schützenswerten Overather Aggertal in dessen Feuchtgebieten seltene Tiere und Pflanzen leben. Bochmühle ist am besten über die Kreisstraße 37 zu erreichen. Nahe Ortschaften sind Untermiebach und Breidenassel.
Alemich Der landwirtschaftlich geprägte Ortsteil Alemich liegt oberhalb des Aggertals an der A4 und ist über die Kreisstraße 37 zu erreichen, die von Landwehr nach Vilkerath führt. Die nächsten Ortschaften sind Bernsau, Neuenhaus, Breidenassel und Obermiebach an der Grenze zum Rhein-Sieg-Kreis. Diese Ortslagen gehören zu Feuchtgebieten in denen besondere Tiere und Pflanzen gedeihen und sie zählen zu den Naturräumen Deutschlands. Alemich selbst ist vor allem bekannt durch ein Gestüt, in dem Araberpferde gezüchtet werden.