Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für angepasste

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für angepasste

Your secret weapon. Online courses as low as $11.99

Article Example
Angepasste Ganzjahreszufütterung Durch ihre hohe Körpertemperatur und ein gutes Immunsystem sind Singvögel wenig anfällig für bakterielle und virale Erkrankungen. Selbst bei nur leidlich saubergehaltenen Futterplätzen bestand keine Gefahr. Von der Vogelgrippe H5N1 sind sie bisher nicht betroffen. Sollte eine Futterstelle von Krankheitserregern befallen sein, genügt es, die Futtergefäße mit heißem Wasser auszubürsten oder besser noch, sie zu ersetzen. Danach sollte die Futterstelle sofort wieder in Betrieb genommen werden, damit die Vögel, die sich darauf verlassen, nicht in Not geraten.
Angepasste Ganzjahreszufütterung Die Ganzjahresfütterung wird von vielen Naturschutzorganisationen abgelehnt. Weil Vogelfütterungen in Städten und Dörfern selten mehr als 10 bis 15 Vogelarten genutzt werden. Mit Ausnahme des Haussperlings haben diese Arten stabile oder sogar wachsende Populationen und sind in ihrem Bestand nicht gefährdet. Einen Beitrag zum Artenschutz leistet sie nicht. Naturschutzverbände fordern daher bei der Ursache der Nahrungsknappheit für Vögel anzusetzen und naturnahe Lebensräume erhalten oder zu schaffen.
Angepasste Technologie Die obige allgemein-sprachliche Bedeutung erfährt als ein "Konzept in der Theorie der „Entwicklungsökonomik“" - dies ist die Wirtschaftstheorie der Entwicklungsländer - eine genauere Eingrenzung und Konkretisierung. Hier bezeichnet angepasste Technologie im Unterschied zu einer kapitalintensiven und arbeitssparenden Import-(Hoch-)Technologie eine den technologischen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Entwicklungsländer "angepasste Technologie", die vor allem die Kernprobleme von Kapitalmangel, Arbeitslosigkeit und geringem technisch-wissenschaftlichem Know-how berücksichtigt. Wird die Produktion auf die Versorgung der einheimischen Bevölkerung mit einfachen Gebrauchsgütern umgestellt, so kann arbeitsintensiver produziert, die Marginalität verringert, Kaufkraft gebildet und Technik- und Technologiewissen erarbeit und erlernt werden. Das Konzept der angepassten Technologie orientiert sich am reichlich vorhandenen und ungenutzten Produktionsfaktor Arbeit. Da die meisten Nationalökonomien der Entwicklungsländer nicht vor Einflüssen der Weltwirtschaft abgeschottet sind, lässt sich das Konzept der angepassten Technologie nicht grenzenlos und nach Belieben umsetzen. Vielmehr müssen Marktgegebenheiten gründlich in Projektplanungen mit einbezogen sein (vgl. nachfolgende Kapitel).Entsprechend dieser enger gefassten Bedeutung wird das Konzept der angepassten Technologie in der Entwicklungszusammenarbeit angewendet. In akademischen und universitären Kreisen ist zumeist die enger gefasste Bedeutungvariante die Maßgebende, wenn von "angepasster Technologie" die Rede ist.
Angepasste Technologie Die Kerninhalte seines Konzepts sind in vier Technologiemerkmalen zusammengefasst worden:
Angepasste Technologie Die Verfasser des Brace Research Institute’s Handbook of Appropriate Technology haben einen ausführlichen Kriterienkatalog für angepasste Technologie ausgearbeitet:
Angepasste Technologie In den Entwicklungsländern ist im Allgemeinen das Kochen auf offenen Feuerstellen im Freien weit verbreitet. Diese Form des Kochens bietet der Bevölkerung einige Vorteile, jedoch ist sie auch mit Nachteilen verbunden. Als Vorteile sind hier zu nennen: die Reduzierung der Brandgefahr, verbesserte Kommunikation mit der Umwelt sowie die Erwärmung des Wassers durch die Sonne, wodurch sich die Zubereitungszeit erheblich verkürzen kann. Von Nachteil bei dieser Form des Kochens ist, dass durch die offene Feuerstelle sehr viel Energie verloren geht. Dies bedeutet, dass sich mit der verwendeten Energiemenge bei einer geschlossenen Feuerstelle länger kochen ließe. Aus diesem Grund muss die Bevölkerung mehr Brennholz verbrauchen als nötig wäre. So sind die Frauen und Kinder vielfach einige Stunden am Tag damit beschäftigt, Brennholz zu sammeln und legen dabei kilometerlange Strecken zurück.
Angepasste Technologie Besonders wichtig war in diesem Fall, dass diese Öfen relativ günstig herzustellen waren, sowie, dass sie den Hausfrauen einen gewissen Kochkomfort bieten konnten und dass man die Hütten qualmfrei halten konnte.
Angepasste Technologie Der Spareffekt wirkt sich bei der Akzeptanz der neuen Öfen nicht immer so aus, wie man es erwarten würde. Seitens der Frauen in Guatemala, die für den Erwerb des Ofens verantwortlich waren, wurde vielfach die verminderte Verletzungsgefahr für die Kinder als Hauptgrund für den Erwerb eines Ofens angegeben.
Angepasste Technologie Durch die Biogasanlage wird das Dilemma der Bauern gelöst, ob sie den Dung als Brennmaterial oder als Dünger für die Felder verwenden sollen. Ein Kilogramm feuchten Dungs, der in einer Gasanlage verarbeitet wird, erzeugt acht- oder neunmal mehr Nutzwärme, als wenn er getrocknet und dann verbrannt würde. Außerdem ergibt die gleiche Menge Dung 43 % mehr Dünger, als wenn er einfach auf den Misthaufen geworfen würde.
Angepasste Technologie Kritik an der Durchführung von Entwicklungshilfeprojekten mit angepassten Technologien kommt unter anderem von Dr. Helmut Zell, der Gelegenheit hatte, sich in einem zweijährigen Aufenthalt in Tansania mit den dortigen Realitäten auseinanderzusetzen. Zell bemängelt, dass, obwohl die zuständigen Institutionen in Tansania eine lange Liste von Prototypen vorweisen konnten, eine kommerzielle Markteinführung von Produkten der Angepassten Technologie nur sehr selten bis überhaupt nicht stattgefunden hat, da diese so gut wie nie Marktreife erlangt haben. In den meisten Fällen wurden sie aufs Geratewohl entwickelt, ohne dass dafür zuvor Wirtschaftlichkeitsberechnungen oder Marktstudien erstellt wurden. Sie wiesen häufig funktionale Mängel auf und zeichneten sich durch ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Zudem mussten sie nicht selten mit höherwertiger ausländischer Importware in Konkurrenz treten. Zell stellt fest, dass die (arbeitsmarktfreundliche) arbeitsintensive Produktionsweise in einem prinzipiellen Widerspruch zur Erzielung eines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses steht. Zell bemerkt ferner, dass die dort zuständigen Institutionen kaum mit der heimischen Industrie richtig zusammengearbeitet haben und dass deren Entwicklung der Prototypen nicht zielführend auf ein Erreichen der Produktionsreife ausgerichtet gewesen ist, sondern vielmehr von Selbsterhaltungsinteressen geleitet gewesen war. Ein einziges Produkt der angepassten Technologie konnte Zell dort als konkurrenzfähig ausmachen.