Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für agrippinas

caligulas    0.779605

neros    0.742562

messalinas    0.739975

elagabals    0.716255

caracallas    0.707912

matidia    0.704302

commodus    0.698135

seianus    0.698074

alessandros    0.688107

tiberius    0.679085

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für agrippinas

Article Example
Agrippina (Händel) Claudio kommt in Poppeas Zimmer und drückt seine Bewunderung aus ("Pur ritorno à rimirarvi", Nr. 14). Poppea gibt sich verstockt und folgt Agrippinas Rat. Claudio verspricht, dass Ottone nicht Cäsar werden wird. Dann rückt er Poppea näher, um sein Begehren zu stillen ("Vieni, o cara", Nr. 15). In letzter Sekunde wird Poppea durch das Herannahen Agrippinas „gerettet“.
Der Tempel des Janus Valerius vermisst Agrippina und fragt Philanax nach ihr. Dieser behauptet, dass sie im Tiber ertrunken sei. Livia teilt Tiberius Agrippinas Tod mit.
Agrippina (Händel) Schließlich werden auch Pallas und Narcissus bei Tacitus und Sueton erwähnt, ersterer auch als Liebhaber Agrippinas. Nur der Dieners Lesbo ist eine erfundene Person.
Sextus Afranius Burrus Deshalb berief ihn die Kaisergattin Agrippina 51 n. Chr. zum Präfekten der Prätorianergarde. Zu einem nicht mehr bekannten Zeitpunkt wurde er – möglicherweise ebenfalls auf Betreiben Agrippinas – mit den Amtsinsignien eines Konsuls geehrt, ohne dieses Amt bekleidet zu haben . Als Günstling Agrippinas wurde Burrus zu einem ihrer wichtigsten Verbündeten bei der Realisierung ihres Planes, ihren Sohn Nero anstelle von Claudius’ leiblichem Sohn Britannicus auf den Thron zu bringen.
Titus Sextius Africanus Im Jahr 59 übte Titus Sextius Africanus – nicht lange nach der Ermordung Agrippinas durch Nero – von Juli bis Dezember zusammen mit Marcus Ostorius Scapula das Amt eines nachgerückten Konsuls aus.
Livilla Livilla war die Schwester des Germanicus und des Claudius, Schwiegertochter des Agrippa und des Tiberius, Schwiegermutter und Tante des Nero Caesar, Tante Caligulas und Drusus Caesar, Agrippinas der Jüngeren und des Britannicus.
Sextus Afranius Burrus Burrus und Seneca unterstützten zwar Nero darin, Agrippinas Macht einzuschränken, wussten aber nicht, dass der Kaiser im Jahre 59 plante, seine Mutter zu ermorden. Erst als der Anschlag fehlgeschlagen war, wurden sie von Nero um Hilfe gebeten. Burrus verweigerte jedoch die Unterstützung, indem er darauf hinwies, dass die Prätorianer der gesamten Herrscherdynastie verpflichtet seien. Sie würden daher keinen Anschlag auf ein Mitglied des Herrscherhauses durchführen, insbesondere nicht auf die Tochter des bei den Soldaten immer noch hoch verehrten Germanicus († 19 n. Chr.). Die Prätorianer blieben daraufhin im Konflikt zwischen Nero und seiner Mutter neutral, doch veranlasste Burrus nach Agrippinas Ermordung eine Loyalitätsbekundung der Prätorianer für den Kaiser.
Der Tempel des Janus Augustus und Philanax im kaiserlichen Saal freuen sich über den weitgehend erreichten Frieden. Wenn nun noch der Parther-Krieg beendet würde, könnte zum dritten Mal während Augustus’ Regierungszeit der Janustempel geschlossen werden. Da verkündet Valerius den Sieg über die Parther. Der Janustempel soll noch am selben Tag geschlossen werden. Valerius erbittet sich als Dank die Hand Agrippinas.
Marcus Iunius Silanus (Konsul 46) Im Jahr 54 war M. Iunius Silanus Prokonsul der Provinz Asia. Noch im selben Jahr war er „der erste unter Nero durch Agrippinas List Ermordete“. Publius Celer(ius) und Helius vergifteten ihn, weil er ein Abkömmling des Augustus und zudem Nero charakterlich weit überlegen war und weil Agrippina wohl seine Rache für die Ermordung des Bruders Lucius fürchtete.
Sextus Afranius Burrus Nach Agrippinas Tod verringerte sich der politische Einfluss von Burrus und Seneca beträchtlich, da Nero zunehmend selbstbewusster agierte und sich mehr und mehr einem autokratischen Regierungsstil zuwandte. Es kam jedoch nicht zu einem offenen Zerwürfnis mit Nero, obwohl Burrus insbesondere den privaten Vergnügungen des Kaisers (u.a. Theaterauftritte und Teilnahme an Wagenrennen) kritisch gegenüberstand und sich – allerdings erfolglos – der Ermordung von Neros Ehefrau Octavia widersetzte.