Top 10 ähnliche Wörter oder Synonyme für şabanözü

NotFoundError    0.789

Top 30 analoge Wörter oder Synonyme für şabanözü

Article Example
Şabanözü Der Landkreis liegt im Süden der Provinz. Er grenzt im Nordwesten an Orta, im Norden an Korgun, im Osten an Eldivan und im Süden an die Provinz Ankara. Şabanözü ist über Landstraßen mit Orta im Norden, Eldivan im Osten und Çubuk im Süden verbunden. Durch die Stadt und den Landkreis fließt von Norden nach Süden der "Şabanözü Çayı" (auch "Çekük Deresi)", der weiter südlich in den "Sey Çayı" (auch "Terme Çayı)" mündet. Er ist etwa fünf Kilometer nordwestlich der Kreisstadt zum "Karaören Göleti" aufgestaut. Zwei weitere Seen liegen drei beziehungsweise fünf Kilometer südwestlich der Stadt. Im Süden des Kreises liegt der 1287 Meter hohe "Sarıkız Dağı".
Şabanözü Şabanözü ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Çankırı. Der Ort liegt etwa 30 Kilometer südwestlich der Provinzhauptstadt Çankırı.
Orta (Çankırı) Der Landkreis liegt im Südwesten der Provinz. Er grenzt im Norden an Çerkeş, Atkaracalar und Kurşunlu, im Südosten an Şabanözü und im Südwesten an die Provinz Ankara. Der Ort ist im Süden über eine Landstraße mit Şabanözü verbunden, im Norden mit Atkaracalar und Çerkeş. Er liegt an dem Fluss Devrez Çayı. Dieser ist im Westen beim Ort "Kayıören" zum See Güldürcek Barajı aufgestaut und hat im Kreisgebiet mehrere Zuflüsse. Dazu zählen von Süden der "Eğerlik Deresi" und von Norden der "Halilöldüren Deresi".
Eldivan Der Landkreis liegt im Süden der Provinz. Er grenzt im Westen an Şabanözü, im Norden an Korgun, im Osten an den zentralen Landkreis und im Süden an die Provinz Ankara. Eldivan ist über eine Landstraße mit Çankırı im Osten und Sabanözü im Westen verbunden. Im Süden des Kreises liegt der 1809 Meter hohe "Eldivan Dağı".
Korgun Der Landkreis liegt im Zentrum der Provinz. Er grenzt im Süden an Eldivan und Şabanözü, im Westen an Kurşunlu, im Norden an Ilgaz und im Osten an den zentralen Landkreis. Den Landkreis durchläuft von Norden nach Süden die Fernstraße D-765, die von İnebolu am Schwarzen Meer über Kastamonu und Çankırı nach Kırıkkale führt. Eine Landstraße verbindet Korgun im Westen mit Kurşunlu. Die Stadt liegt an der Eisenbahnstrecke, die von Bartın am Schwarzen Meer nach Kayseri führt. Der Fluss "Maruf Çayı" entspringt im Südwesten des Kreises, nimmt einen kleinen Nebenfluss auf, der in dem Stausee "Kayıçivi Barajı" entspringt, und mündet nahe der Kreisstadt in den von Norden kommenden "Tatlı Çayı". Dieser wird, etwa sieben Kilometer südlich von Korgun, beim Dorf "Karatekin" zum "Sari Barajı" aufgestaut, fließt weiter durch die Provinzhauptstadt und mündet schließlich südlich davon in den "Terme Çayı". Der Landkreis gehört zum östlichen Teil des Gebirges "Köroğlu Dağları", der höchste Berg ist der 1560 Meter hohe "Erenler Tepesi" im Norden.